771

Neubau „W.B.Yeats“ hat Probefahrt erfolgreich abgeschlossen

Der jüngste Neubau der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG), die Passagierfähre „W.B.Yeats“, hat seine 10-tägige Probefahrt heute erfolgreich abgeschlossen und ist nach Flensburg zurückgekehrt. Jetzt werden die verbliebenen Restarbeiten auf der Werft erledigt. Zahlen und Fakten zum Neubau NB771 „W.B. Yeats”: 194,60 Meter Länge 31,60 Meter Breite 54.975 Bruttoregistertonnen 33.600 Kilowatt Leistung Hauptmaschine 1.885 Passagiere und Besatzung 455 Passagierkabinen plus 60 Besatzungskabinen 2.800 Spurmeter Ausgerüstet mit Scrubbern zur Reinigung von Schiffsemissionen Flensburg, 7. November 2018

771_gedreht1

Neubau „W.B.Yeats“ auf Probefahrt

Der jüngste Neubau der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG), die Passagierfähre „W.B.Yeats“, hat die Werft gestern Abend zur umfangreichen mehrtägigen Probefahrt verlassen. Während dieser Zeit wird die Werft keine Statements zum Schiff abgeben, die Arbeit liegt in den Händen der Fachleute an Bord.     Flensburg, 30. Oktober 2018     Zahlen und Fakten zum Neubau NB771 „W.B. Yeats”:   194,60 Meter Länge 31,60 Meter Breite 54.975 Bruttoregistertonnen 33.600 Kilowatt Leistung Hauptmaschine 1.885 Passagiere und Besatzung 455 Passagierkabinen plus 60 Besatzungskabinen 2.800 Spurmeter Ausgerüstet mit Scrubbern zur Reinigung von Schiffsemissionen

stapellauf775

TAUFE UND STAPELLAUF FSG BAU-NR. 775 AM 03. Mai 2018

Heute, am Donnerstag, 03.05.2018, wurde bei der Flensburger Schiffbau – Gesellschaft das erste von zwei RoRo Schiffen für die italienische Reederei ONORATO Armatori, auf den Namen „ALF POLLAK“ getauft und anschließend vom Stapel gelassen. Die “Alf Pollak“ soll im Oktober 2018 ausgeliefert werden und wird von der italienischen Reederei ONORATO Armatori von der SIEM Group gechartert. Die beiden Schiffe, die im Mittelmeer auf Routen von und nach Sardinien und Sizilien betrieben werden, sind die größten RoRo-Schiffe im Mittelmeerraum, da sie bis zu 310 Sattelschlepper transportieren können Die Werft ist bekannt für ihre innovativen Designs sowohl hinsichtlich des Kraftstoffverbrauchs als auch…

spririt_of_tasmania

TT-Line Company Pty Ltd und FSG unterschreiben Vertrag für zwei LNGPassagierfähren

Die TT-Line Company Pty Ltd und die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG) haben einen Vertrag über die Entwicklung und den Bau von zwei neuen LNGPassagierfähren unterzeichnet. Der Auftrag hat ein Gesamtvolumen von rund 438 Millionen Euro für beide Schiffe. Die zwei neuen Schiffe für TT-Line Company Tasmania werden 212 Meter lang sein und 1.800 Passagiere sowie bis zu 600 Personenfahrzeuge aufnehmen können. Sie werden mit dem Brennstoff LNG betriebenen, der besonders emissionsarm und umweltfreundlich ist. Beide Schiffe werden in 2021 fertiggestellt, um den Betrieb auf der Bass Strait aufzunehmen. „Wir freuen uns sehr, dass wir vom TT-Line Aufsichtsrat im Wettbewerb gegen eine…